Die Tamburica spielt im kulturellen Leben der burgenländischen Kroat/innen eine wichtige Rolle, sie zählt heute zu den typischsten kulturellen Ausdrucksmitteln dieser Volksgruppe. Die Tamburica ist Ausdruck des Lebensgefühls der Burgenländischen Kroaten und ein Mittel, um die Buntheit von Tradition und Brauchtum zu zeigen.

In der Öffentlichkeit gilt die Tamburica als das typische Volksmusikinstrument der burgenländischen Kroat/innen, ihre Geschichte im Burgenland beginnt aber erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Davor waren die Träger der kroatischen Musikkultur im Burgenland über lange Zeit vor allem die Gesangsvereine. Durch Chöre wurde das Lied- und Sprachgut tradiert. Die Geige, der Bass und das Zimbal waren jene Instrumente, die vor allem bei Tanzveranstaltungen eingesetzt wurden. Zusätzlich zu den genannten Instrumenten erfreute sich auch der Dudelsack regen Zuspruchs.

 

Der Begriff Tamburica ist mehrfach bestimmt und steht als Synonym für die einzelnen Instrumente aber auch für die Musikgruppe bzw. das Ensemble per se. Darüber hinaus kann unter ‚Tamburica’ ein bestimmter musikalischer Stil bzw. ein bestimmtes Genre verstanden werden; ein Synonym für die Art der Musik der Kroaten.

 

Über Trausdorf
Die Kroaten im Burgenland
Die Tamburica im Burgenland 
Das Instrument – Die Tamburica

Impressum

Copyright Tamburica Trausdorf 2017. Alle Rechte vorbehalten.
Konzept und Text von Tamburica Trausdorf.
Design by Anna Reiff
Template Copyright © 2017 Joomla Perfect. All Right Reserved.

Login Form